info@newman-simracing.de

Lenkeinschlag

Je nach verwendeten Wheel und Konfigurationsmöglichkeiten gibt es unterschiedliche Einstellungsvarianten. Besonders wenn man ein Setup bekommt sollte man auf diesen Punkt achten, da der Lenkradeinschlag auch etwas mit der Reifenabnutzung zu tun hat und sich auf die Einstellungen Nachlauf, Vorspur sowie Sturz auswirkt. Unterschiedliche Lenkräder bei den Fahrern können durchaus unterschiedliche Setupabstimmungen nach sich ziehen.

Der Lenkradeinschlag spielt eine Rolle bei der Reifenabnutzung und Zeit der Beschleunigung. Um so mehr man einlenken muss (oder auch kann), um so geringer ist die Geschwindigkeit wo das Fahrzeug anfängt bereits zu rutschen (G-Kräfte). Ein kleinerer Lenkradeinschlag bedeutet einen kleineren Winkel für das Rad und entsprechend auch weniger Abnutzung der Reifen. Deswegen sollte der Lenkradeinschlag nach der engsten Kurve im Kurs eingestellt werden. 

Der Gripp eines Fahrzeug beim raus beschleunigen stellt sich eher ein, wenn der Winkel niedrig ist, da beide Reifen eher wieder die gleiche Bodenhaftung (Auflage) haben. 

Weitere Einstellungsmöglichkeiten für das Lenkrad sind über die Spielsteuerung zu beachten (besonders den Punkt Geschwindigkeitsabhängige Lenkung mal ausprobieren) sowie in den einzelnen Treiber für euer Lenkrad. 

Die Einstellung sollte im Verlauf der Setuperstellung einem Feintuning unterzogen werden. Durch Einstellungen an der Vorspur vorn, dem Sturz und Nachlauf kann es zum Versatz der Lenkachse kommen, was dazu führt das ein kleinerer oder größerer Lenkeinschlag nötig wird. Das Feinjustieren der Einschlagseinstellung macht sich durch eine direkteres Fahrgefühl bemerkbar. Im Umkehrschluß kann auch eine Anpassung der Einschlagseinstellung Änderungen oder ein sinnvoller Kompromiss bei den drei Komponenten finden lassen (Vorspur, Sturz, Nachlauf).

Setup Referenz

Lenkradeinstellung Indikator / Verhalten

Das Lenkrad schlägt in der schärfsten Kurve vor dem Scheidelpunkt voll an. Ich benötige weniger als 90% meines Lenkradius um um die engste Kurve zu kommen.

Änderungen

Erhöhe den Lenkeinschlag Verringere den Lenkeinschlag

Anmerkung / Hinweis

Es ist zu beachten das bei VerÄnderungen der Nachlaufeinstellung eine Feinjustierung des Lenkradiuses nötig sein kann.

Zusatzinformationen

Der Lenkradeinschlag ist einmal abhängig von der Gameseitigen, Treiberseitigen Einstellung und vom Setup selbst. Wenn man Setups zugesendet bekommt sollte man beim Ersteller nachfragen welchen Lenkwinkel (G25, G27) er eingestellt hat. Hier können teils erhebliche Unterschiede sein, was dann in der Setupeinstellung mehrer Grad Unterschied bedeuten kann. Hat der Ersteller z.B. im Treiber 180 Grad eingestellt, hat er im Setup ebenfalls einen niedrigen Wert. Steigt die Gradzahl steigt auch der Lenkradeinschalg im Setup. Man sollte sich hier nicht durcheinander bringen lassen, im Ende bedeutet es nur das der mit 180 Grad weniger am Lenkrad drehen muß um den gleichen Effekt zu erreichen. Mit einer hohen Gradzahl muß man nur mehr Kurbeln um den gleichen Effekt zu haben. Im Ende ist der Setupwert für das Auto selbst entscheidend. Wie der Treiber eingestellt ist, ist Geschmackssache, ich bevorzuge 220 Grad, das ist der Mittelweg für eine genaue Lenkung und Lenkweg. Wenn ein größerer Gradunterschied bei den einzelnen Fahrern besteht kann es auch Setupänderungen nach sich ziehen. Ein größerer Treiber-Lenkungswinkel lässt ein anderes Fahrgefühl aufkommen, als es bei einem niedrigeren der Fall ist. Die erforderlichen Änderungen liegen meist im Bereich Nachlauf, Radsturz und Spur. Sollten aber im Normalfall geringfügig sein.